Coronavirus: Informationen zu den Allgemein-Verfügungen in Leichter Sprache

Auf dieser Seite finden Sie Infos zu den Allgemein-Verfügungen in Leichter Sprache. (Stand: 09.06.2021)

Was ist eine Allgemein-Verfügung?

Eine Allgemein-Verfügung ist ein wichtiges Dokument der Stadt Erfurt.

In einer Allgemein-Verfügung stehen wichtige Regeln.

Alle Menschen in Erfurt müssen sich an die Regeln halten.

Die Allgemein-Verfügung gibt es auch in schwerer Sprache.

Die Stadt Erfurt möchte aber,
dass alle Menschen die Regeln gut verstehen.

Darum gibt es die Allgemein-Verfügung jetzt auch in Leichter Sprache.

Warum braucht die Stadt Erfurt eine Allgemein-Verfügung?

Das Corona-Virus ist sehr gefährlich.

Ein Virus kann krank machen.

Die Stadt Erfurt möchte nicht,
dass sich noch mehr Menschen mit dem Corona-Virus anstecken.

Das schwere Wort dafür ist: sich infizieren.

Die Regeln in der Allgemein-Verfügung helfen dabei,
dass die Menschen gesund bleiben.

Grundlage für die Allgemein-Verfügung ist ein Gesetz.

Das schwere Wort für das Gesetz ist:

Gesetz zur Verhütung und Bekämpfung von
Infektions-Krankheiten beim Menschen.

In diesem Gesetz stehen Regeln.

Die Allgemein-Verfügung der Stadt Erfurt beschreibt,
welche Regeln aus dem Gesetz nur in der Stadt Erfurt gelten.

Welche Regeln gelten?

Eine sehr wichtige Regel zum Schutz vor dem Corona-Virus ist:

Sie sollen einen (Mindest-)Abstand von 1,5 Metern zu anderen Menschen halten.

Manchmal ist das nicht möglich.

Oder sehr schwer.

Zum Beispiel in der Straßen-Bahn.

Oder beim Einkaufen.

Regel 1: Wann und wo muss ich eine Mund-Nasen-Bedeckung / Gesichtsmaske tragen?

Die Stadt Erfurt und das Land Thüringen können festlegen,
wo eine Mund-Nasen-Bedeckung oder eine medizinische Gesichtsmaske zu tragen ist.

Das schwere Wort ist: Masken-Pflicht.

Sie müssen eine Mund-Nasen-Bedeckung oder medizinische Gesichtsmaske tragen,

  • In allen Geschäften, Einkaufs-Läden und geschlossenen Räumen mit Publikumsverkehr.
  • In allen Bussen und Straßen-Bahnen in Erfurt.
  • Das gilt auch: Wenn Sie mit dem Taxi oder einem Reise-Bus fahren.
  • Das gilt auch: Wenn Sie einen Fahr-Dienst benutzen.
  • Es gilt eine Masken-Pflicht für alle öffentlichen Gebäude und Ämter in der Stadt Erfurt.
  • Das gilt auch: An allen Halte-Stellen und Bahn-Höfen.
  • Das gilt auch für jeden Besuch beim Arzt.
  • Das gilt auch für alle anderen medizinischen Einrichtungen.
    Zum Beispiel: Reha-Einrichtungen.
  • Das gilt auch in allen Alten-Heimen.
  • Und in allen Pflege-Einrichtungen.
  • Das gilt auch für alle Einrichtungen für Menschen mit Behinderungen.
  • Bei der Fahr-Schul-Ausbildung.
  • In Sitzungen von kommunalen Gremien.

Sie müssen eine Mund-Nasen-Bedeckung tragen,

  • Beim Betreten und Verlassen von geöffneten Außenbereichen von Gaststätten.
  • Wenn Sie Essen bei  Restaurants oder Gast-Stätten abholen.
  • Dies gilt auch wenn Sie vor dem Restaurant auf Ihr Essen warten.
  • Wenn Sie auf einem Wochen-Markt im Freien einkaufen.
  • Dies gilt auch für Tunnel und Straßen-Unterführungen.

Damit Sie besser erkennen,
wo es eine Masken-Pflicht gibt,
achten Sie auf die Hinweis-Schilder.

An Einrichtungen und Gebäuden mit einer Masken-Pflicht sind diese oft an der Eingangs-Tür angebracht.

Es gibt Ausnahmen von der Masken-Pflicht:

  • kleine Kinder unter 6 Jahre sollen keine Maske tragen.
  • Manche  Erwachsene können auch keine Maske tragen.
    Zum Beispiel wegen einer Krankheit oder Behinderung.
    Wichtig: Sie brauchen einen Nachweis vom Arzt,
    dass Sie keine Maske tragen müssen.
    Das schwere Wort ist: Attest.
  • Auch beim Rad-Fahren müssen Sie keine Maske tragen.

Regel 2: Darf ich demonstrieren?

Demonstrationen sind erlaubt.

Alle müssen eine Mund-Nasen-Bedeckung tragen.

Sie dürfen nur an einem Platz demonstrieren

und nicht durch den Ort laufen.

Der (Mindest-)Abstand von 1,50 Metern muss eingehalten werden.

Bei hohen Infektions-Zahlen sind weniger Teil-Nehmer erlaubt.

Es kann Ausnahmen geben.

Sie brauchen vorher eine Genehmigung.

Regel 3: Was ist in Kranken-Häusern erlaubt?

Kranken-Häuser dürfen besucht werden.

Es wird ein negativer Antigen-Schnell-Test mit einem negativen Ergebnis benötigt.

Der Test kann in einigen Arzt-Praxen, Apotheken und Testzentren kostenlos durchgeführt werden.