Buga 2021 in Erfurt startet pünktlich

15.05.2020 14:49

Der Aufsichtsrat der Buga gGmbH hat einstimmig entschieden: Die Bundesgartenschau startet am 23. April 2021 pünktlich, so wie ursprünglich geplant. Überlegungen, die Schau erst im Juni zu starten oder um ein ganzes Jahr zu verschieben, sind damit vom Tisch. In der Peterskirche auf dem Erfurter Petersberg verkündeten heute Oberbürgermeister Andreas Bausewein und Buga-Chefin Kathrin Weiß die Entscheidung.

Video: Buga 2021 in Erfurt startet pünktlich © Stadtverwaltung Erfurt

Es eine Nachricht, auf die viele gewartet haben. Am Vormittag wurde sie in der Peterskirche verkündet. Die Bundesgartenschau soll im kommenden Jahr am 23. April 2021 pünktlich starten.

Andreas Bausewein, Erfurter Oberbürgermeister

Nach all der Prüfung sind wir zur Erkenntnis gekommen, wir machen das so und zwar so wir geplant. Das war gestern eine Entscheidung einstimmig im Aufsichtsrat, die Eröffnung der Buga nächstes Jahr am 23. April, einem Freitag um 11 Uhr hier unten auf der Festwiese, ein paar Meter von uns entfernt. Da wird es dann losgehen. Zumal ja auch der Bundespräsident und andere schon zugesagt haben für diesen Termin. 

Damit sind endgültig die Szenarien vom Tisch, die eine verkürzte oder eine auf 2022 verschobene Buga vorsahen. Diese waren wegen der Corona-Krise und ihren im Moment nicht vollständig absehbaren Folgen ins Spiel gebracht worden. Doch eine erst Ende Juni 2020 startende Buga hätte 400 bis 600.000 Besucher weniger bedeutet. Mal abgesehen von der Konkurrenz mit sieben gleichzeitigen Landesgartenschauen.

Kathrin Weiß, Geschäftsführerin Buga Erfurt 2021 gGmbH

Wir haben alle Bauprojekte bewertet, wir haben aber auch die Konsequenzen für den Veranstaltungsbereich, für das Marketing, für alle gärtnerischen Ausstellungsbeiträge bewertet. Wir haben uns mit den Baufirmen unterhalten, mit denen gemeinsam eingeschätzt, wie die Entwicklung weitergeht. Wir haben uns mit unseren Planern ausgetauscht, mit Verbänden gesprochen, unter anderem mit dem Landesverband Gartenbau, um mal für uns mal ein Bild zu bekommen und eine Prognose abgeben zu können, wie die Entwicklungen weitergehen. Sie alle haben ja auch die Lockerungsmaßnahmen verfolgt, die jetzt gekommen sind. Und wir sind in unserem Erkenntnisgewinn jetzt natürlich zwei Monate weiter als noch im März.   

Dass die Buga 2021 in Erfurt pünktlich und in voller Länger stattfindet, hat einen ganz besonders wichtigen wirtschaftlichen Wert. 32 Millionen Euro soll die Bundesgartenschau an zusätzlichen Wirtschaftsleistungen in die Stadt spülen.