Wohnbebauung An den Graden

Information über die Neubebauung der Fläche Domstraße / An den Graden mit dem Vorhaben „Wohnen am Dom“

Visualisierung der zukünftigen Bebauung mit Blick vom Domplatz
Foto: Visualisierung des neuen „Domquartiers“ Foto: © Osterwold°Schmidt . Exp!ander Architekten BDA

Auf einer Fläche von ca. 5.300 m² südlich der Domstraße, entlang der Straße An den Graden, entsteht auf dem ehemals durch städtebaulichen Missstand geprägten Areal ein neues innerstädtisches Wohnquartier.

Nach der Zerstörung der vormals mittelalterlichen Bebauung im Krieg 1813 wurde der Bereich zunächst militärisch genutzt, was heute noch an den Resten der früheren Artilleriewagenhäuser erkennbar ist. Nachfolgend war er durch verschiedene gewerbliche Nutzungen und einen Parkplatz gekennzeichnet.

Mit dem vorhabenbezogenen Bebauungsplan ALT617 „An den Graden“ wurden die planungsrechtlichen Voraussetzungen für eine geordnete städtebauliche Entwicklung und Neubebauung des Grundstücks geschaffen. Die Sanierungsziele der Sanierungssatzung EFM101 „Altstadt“ wurden gebietsbezogen konkretisiert.

Um dem sensiblen Umfeld innerhalb der denkmalgeschützten Altstadt in unmittelbarer Nachbarschaft zum Dom und Domplatz gerecht zu werden, wurde im Vorfeld vom Vorhabenträger ein Planungswettbewerb zur Konkretisierung und Ausgestaltung des Vorhabens durchgeführt. In der Preisgerichtssitzung am 26.03.2014 wurden aus 22 eingereichten Arbeiten zwei Preisträger und fünf Anerkennungen ermittelt. Der Stadtrat bestätigte gemäß Entscheidung des Vorhabenträgers den 2. Preis als Grundlage des vorhabenbezogenen Bebauungsplans ALT617 „An den Graden“.

Der Vorhabenträger beabsichtigt die Realisierung hochwertigen Geschosswohnungsbaus mit ca. 70 Wohneinheiten in unterschiedlichen Wohnungstypologien und -größen. Entlang der Domstraße sollen im Erdgeschoss gewerbliche Nutzungseinheiten für nicht störendes Gewerbe, kleinflächigen Einzelhandel sowie Gastronomie entstehen. Zur Sicherung des Stellplatzbedarfes ist eine Tiefgarage vorgesehen. Im Innenhof sowie auf der Freifläche am Bergstrom werden qualitätsvoll begrünte Aufenthalts- und Begegnungsbereiche für die Bewohner gestaltet. Darüber hinaus ist die Neugestaltung der Gehwegbereiche an der Domstraße sowie auf der westlichen Seite der Straße An den Graden geplant.

Mit der Umsetzung des Vorhabens wurde begonnen.