Technologie- und Gewerbepark nördlich der Straße Am Herrenberg (URB638)

Fachgutachten zum Bebauungsplanverfahren

Dargestellt wird der Geltungsbereich des betroffenen Gebietes auf Basis einer Luftbildaufnahme.
Geltungsbereich: Plangebiet URB638 "Technologie- und Gewerbepark nördlich der Straße Am Herrenberg" Geltungsbereich: © Stadtverwaltung Erfurt

Am 23.01.2013 hat der Stadtrat den Aufstellungsbeschluss, die Billigung des Vorentwurfes und die frühzeitige Beteiligung der Öffentlichkeit zum Bebauungsplan URB638 "Technologie- und Gewerbepark nördlich der Straße Am Herrenberg" beschlossen (Beschluss.-Nr. 2042/12). Mit diesem Bebauungsplan soll Baurecht für ein Technologie- und Gewerbegebiet im Südosten des Stadtgebietes von Erfurt geschaffen werden.

In Zusammenarbeit mit der Landesentwicklungsgesellschaft Thüringen (LEG) wurden die umfangreichen Stellungnahmen der frühzeitigen Öffentlichkeitsbeteiligung ausgewertet. Eine Vielzahl der vorgelegten Stellungnahmen berührten umweltrelevante Themen, wie  u.a. klimaökologische, hydrologische, immissionsschutz- und naturschutzfachliche Belange.

Durch die LEG wurden in Abstimmung mit den betroffenen Fachämtern der Stadtverwaltung Erfurt fachspezifische Sachverständige beauftragt, um die genannten Aspekte der Bürger in entsprechenden Fachgutachten zu  untersuchen.

Folgende Gutachten wurden beauftragt:

  • Klimagutachten
  • Schallgutachten
  • Entwässerungskonzept
  • Faunistische Gutachten
  • Feldhamsteruntersuchungen

Aus den Gutachten können wesentliche Aussagen zur Machbarkeit  und den Auswirkungen der Planung bezüglich der untersuchten Schutzgüter entnommen werden. Am 08.09.2015 wurden die Gutachten in einer Bürgerversammlung mit den Sachverständigen öffentlich vorgestellt. Alle Interessierten können die Gutachten auf dieser Seite einsehen und herunterladen und sich somit auch nachträglich über die Inhalte der Untersuchungen informieren. Bei weiteren Fragen können Sie sich gern beim Umwelt- und Naturschutzamt oder beim Amt für Stadtentwicklung und Stadtplanung der Landeshauptstadt Erfurt informieren.