Komplexe Baumaßnahmen im Bereich Müfflingstraße

In der Müfflingstraße und ihrem Umfeld starten im Frühjahr 2022 komplexe Baumaßnahmen.

Müfflingstraße: Bauprojekt vom 25. April 2022 bis Dezember 2024

Ein Mensch in orangener Arbeitskleidung steht über einem offenen Kanalschacht und verstreicht Baumaterial auf dessen inneren Rand.
Foto: © Stadtverwaltung Erfurt

Von April 2022 bis Dezember 2024 errichtet der Erfurter Entwässerungsbetrieb auf dem Gelände der Andreas-Gordon-Schule ein Regenüberlaufbecken. Parallel wird der Mischwasserkanal in der Müfflingstraße erneuert einschließlich Kanalauslauf in den Flutgraben. Die Maßnahmen erfolgen in mehreren Bauabschnitten.

Vorgeschichte

Foto: Kanalerneuerung Foto: © Stadtverwaltung Erfurt

Die umweltgerechte Abwasserableitung und -behandlung sind Aufgaben des Erfurter Entwässerungsbetriebes. Er überprüft im Zuge dieser Aufgabe auch immer wieder die Leistungsfähigkeit seiner Abwasseranlagen. Drohen bei starken Niederschlägen Überlastungen im Kanalnetz sind Maßnahmen erforderlich, um mögliche Überflutungen durch Abwasser zu verhindern und umweltrechtliche Anforderungen einzuhalten. Beispielsweise schaffen dann Regenüberlaufbecken Abhilfe.

In der Erfurter Müfflingstraße befindet sich bereits seit mehr als einem Jahrhundert ein Mischwasserkanal. Er ist mit dem Hauptsammler HS1 im Juri-Gagarin-Ring verbunden und dient als Überlaufkanal des HS 1 in den nahe gelegenen Flutgraben. Der Kanal entlastet den Hauptsammler bei Starkregen und hilft so, Überflutungen zu vermeiden.

Das bedeutet, Abwasser, das in solchen Fällen im Hauptsammler HS1 hydraulisch nicht weitergeleitet werden kann, wird über den Entlastungskanal Müfflingstraße in den Flutgraben abgeleitet.

Bauinformation

Karte: Lageplan Baumaßnahmen Müfflingstraße Karte: © Stadtverwaltung Erfurt

Nach heutigen wasserrechtlichen Vorgaben muss verhindert werden, dass das Mischwasser ohne Vorreinigung und in zu großen Mengen in den Flutgraben eingeleitet wird. Das würde dem Gewässer schaden. Aus diesem Grund errichtet der Entwässerungsbetrieb hier ein Regenüberlaufbecken. Die einzige dafür geeignete und verfügbare Fläche vor Ort, ist der Schulhof der Andreas-Gordon-Schule.

Der bestehende Mischwasserkanal in der Müfflingstraße bedarf parallel einer hydraulischen Anpassung an die technischen Rahmenbedingungen des neuen Regenüberlaufbeckens. Deshalb wird er mit einem größeren Querschnitt erneuert - ebenso das Auslaufbauwerk in den Flutgraben.

Ziel der Baumaßnahmen ist es, dass das Abwasser aus dem Entlastungskanal Müfflingstraße in das Regenüberlaufbecken fließt. Es fungiert als Zwischenspeicher und Absetzbecken. Da das Abwasser dort zur Ruhe kommt, sinken die Feststoffe ab. Erst wenn das Speichervolumen des Beckens vollständig ausgenutzt ist, wird das an der Oberfläche verbleibende vorgereinigte Abwasser über das Auslaufbauwerk in den Flutgraben eingeleitet.

Das im Becken verbleibende, mit Feststoffen angereicherte Schmutzwasser wird hingegen mittels Düker – einer Rohrleitung, die den Flutgraben unterquert – in einen Kanal in der Stauffenbergallee gepumpt und der Kläranlage in Erfurt-Kühnhausen zur Abwasserbehandlung zugeleitet.

Der Bau der Dükerleitung und des Kanalabschnitts in der Stauffenbergallee sind ebenfalls Bestandteil des komplexen Bauvorhabens. Etwa auf Höhe der Einmündung Iderhoffstraße wird der Kanal an den vorhandenen Hauptsammler HS 16 angeschlossen, der das Abwasser dann weiter letztendlich zur Kläranlage Erfurt-Kühnhausen ableitet.

Bauablauf

Die  Gesamtmaßnahme wird in Teilabschnitten, sogenannten Losen, realisiert. Folgender Bauablauf (Stand Dezember 2021) ist  geplant:

Los 1:

  • Baumfäll- und Rodungsarbeiten im Bereich der Andreas-Gordon-Schule, des Auslaufbauwerkes in den Flutgraben, am Flutgraben im Bereich des geplanten Dükers und im Bereich der Stauffenbergallee (17. Januar bis 28. Februar 2022)

Los 2.1:

  • Bau des Mischwasserkanals DN 2000 Müfflingstraße, des Auslaufbauwerks in den Flutgraben und der Dükerleitung durch den Flutgraben (25. April 2022 bis 30. September 2023)

Los 2.2:

  • Bau des Schachtes Beckeneinlauf zur Verbindung des Hauptsammlers HS1 mit dem Mischwasserkanal Müfflingstraße (ab März 2024)

Los 3.1:

  • Bau des Regenüberlaufbauwerkes auf dem Schulhof der Andreas-Gordon-Schule (Juni 2022 bis Dezember 2024)

Los 3.2:

  • Technische Ausrüstung des Regenüberlaufbeckens mit Maschinentechnik (Juni 2023 bis Dezember 2024)

Los 4:

  • Bau des Kanals im Bereich des westlichen Gehweges der Stauffenbergallee (Juni 2022 bis September 2024)

Bereits im Vorfeld der beginnenden Maßnahmen erfolgten fünf Verpflanzungen von Großbäumen, um den Eingriff so schonend wie möglich zu gestalten und wertvolle Bäume erhalten zu können. Ebenso sind nach Abschluss der jeweiligen Baumaßnahmen Neuanpflanzungen zur Wiederherstellung der vorgefundenen Gegebenheiten vorgesehen.

Verständnis und Geduld gefragt

Jede Bauphase wird ihre eigenen Anforderungen stellen und veränderte Verkehrsführungen, verminderte Parkmöglichkeiten sowie Lärm- und Staubbelästigung mit sich bringen. Der Erfurter Entwässerungsbetrieb bittet deshalb alle Verkehrsteilnehmer und Anwohner um Verständnis und Geduld während der Bauzeit.

Alle am Bau beteiligten Akteure sind sich der schwierigen Situation bewusst. Sie bemühen sich natürlich, die unvermeidbaren Beeinträchtigungen auf ein Mindestmaß zu reduzieren.

Die Anfahrbarkeit der Grundstücke im Baustellenbereich durch Einsatz- und Rettungsfahrzeuge ist zu jedem Zeitpunkt gewährleistet.

Ansprechpartner und Kontakt

Rückfragen beantworten die zuständigen Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Tiefbau- und Verkehrsamtes.

Bauvorbereitung: Frau Burkert-Bürger, Tel. 0361 655-3147

Bauleiter: Herr Richter, Tel. 0361 655-3187