Um- und Neugestaltung der Allerheiligenstraße

Die Allerheiligenstraße als Bindeglied zwischen Michaelisstraße und Marktstraße gilt als eine wichtige fußläufige Wegeachse durch die historische Altstadt Erfurts.

Komplexobjekt Allerheiligenstraße

Eine Straße mit Kopfsteinpflaster
Foto: © Stadtverwaltung Erfurt

Zielsetzung und Beschreibung des Vorhabens

Abgrenzung des Gebietes
Karte: Komplexobjekt Allerheiligenstraße: Lageplan Karte: © Stadtverwaltung Erfurt

Der Nordöstliche teil zwischen Waagegasse und Michaelisstraße ist Bestandteil des Sanierungsgebietes "Michaelisstraße West" im so genannten Vollverfahren.

Entwurfsplanung der Pflasterung
Grafik: Komplexobjekt Allerheiligenstraße: Detail Anbindung Marktstraße Grafik: © Stadtverwaltung Erfurt

Mit der Neugestaltung der Allerheiligenstraße wird das Sanierungsziel erreicht, zusammenhängende öffentliche Räume entsprechend ihrer Bedeutung im Stadtgefüge aufzuwerten. Die Planung zur Um- und Neugestaltung der Allerheiligenstraße soll sich daher unmittelbar an der bereits neu gestalteten südlichen Michaelisstraße orientieren.

Als Gestaltungsprinzipien sind zu nennen:

  • Verdeutlichung der historischen Straßen- und Gassenstruktur durch eine klassische Gliederung des Straßenraumes in Fahrbahn mit Bordführung
  • Erhalt der Parkstellflächen
  • Zur Reduzierung der Lärmbelastung soll im Fahrbahnbereich Großpflaster und zur Verbesserung des Gehkomforts in Lauf- und Gehwegflächen Kleinpflaster mit gesägter Oberfläche eingesetzt werden
  • Ein durchgehender Traufstreifen oder Kleinpflasterband entlang der Hauskanten.
  • Die Materialsprache soll sich an der Michaelisstraße orientieren.
  • Gleichmäßige Ausleuchtung des Stadtraumes durch Seilüberspannungen. Abspannungen halten den Stadtraum frei von zusätzlichen Einbauten und Hindernissen.
  • Zurückhaltende Ausstattung mit notwendigem Stadtmobiliar (Radständer, Papierkörbe).
  • Inwieweit Leitungsumverlegungen erforderlich werden, wird im weiteren Planungsverlauf mit den Versorgungsträgern abgestimmt.

Zeitlicher Ablauf

Beginn

Ab 29. April 2019 beginnen die Bauarbeiten in der Allerheiligenstraße.

Ende

Gebaut wird aller Voraussicht nach bis Ende November 2019.

Teilabschnitte

Die Baumaßnahme ist in zwei Teilabschnitten geplant. Abschnitt 1 geht von der Michaelisstraße bis zur Turniergasse, Abschnitt 2 von Turniergasse bis zur Marktstraße. Für die Bauzeit im Einmündungsbereich Turniergasse wird zusätzlich die enge Passage zur Pergamentergasse für Fahrzeuge freigegeben. Die Nutzung dieses Bereiches erfolgt auf eigene Gefahr.