Bürgerbefragung Stadtteilzentrum Tungerstraße 8

Dreiteiliges Bild, Objekt Tungerstraße 8 Fragebogen Taschenrechner
Bild: © Stadtverwaltung Erfurt

Anlass der Bürgerbefragung war die Neugestaltung des ehemaligen Stadtteilzentrums im Erfurter Stadtteil Wiesenhügel an der Adresse Tungerstraße 8 in 99099 Erfurt. Um das bis 2013 als Stadtteilbibliothek genutzte Objekt möglichst vorteilhaft für alle Bürgerinnen und Bürger neuzugestalten, wurden insgesamt 3.996 zufällig ausgewählte Bewohnerinnen und Bewohner der Stadtteile Herrenberg, Melchendorf und Wiesenhügel angeschrieben und um ihre Vorschläge beziehungsweise Meinungen zum Objekt gebeten. Grundlage für die Zufallsstichprobe war das Einwohnermelderegister. Insgesamt wurde der Fragebogen 675 Mal beantwortet.

Nähere Informationen zu den Befragungsergebnissen können der folgenden ausgewählten Ergebnisübersicht oder dem nachfolgend zum Download bereitgestellten Ergebnisbericht zur Bürgerbefragung Tungerstraße 8 entnommen werden.

Zukünftige allgemeine Nutzung

Zunächst wurde erfragt, wie wichtig einzelnen Vorschläge den Bürgerinnen und Bürgern der betroffenen Stadtteile erscheinen.

Balkendiagramm (gestapelt): Die Darstellung zeigt die allgemeinen Nutzungsmöglichkeiten für die Tungerstraße 8
Grafik: Wichtigkeit der allgemeinen Nutzungsvorschläge Grafik: © Stadtverwaltung Erfurt

Wichtigkeit der allgemeinen Nutzungsvorschläge

Die Vorschläge lauteten wie folgt: ein Beratungsangebot für Kinder und Jugendliche, ein Ort der Begegnung, Beratung, Begleitung und Information, ein Bildungszentrum, eine Bibliothek, ein Bürgerhaus sowie ein Nachbarschaftszentrum.

Den größten Zuspruch erhielt das Beratungsangebot für Kinder und Jugendliche mit insgesamt 70 Prozent. Zwei Drittel sehen einen Ort der Begegnung, Beratung, Begleitung und Information als wichtig an. 58 Prozent der Befragten schätzen ein Bildungszentrum als wichtig ein, 54 Prozent eine Bibliothek, 51 Prozent ein Bürgerhaus und 47 Prozent ein Nachbarschaftszentrum.

Balkendiagramm (gestapelt): Die Darstellung zeigt die zusammengefassten allgemeinen Nutzungsmöglichkeiten
Grafik: Wichtigkeit der allgemeinen Nutzungsvorschläge zusammengefasst Grafik: © Stadtverwaltung Erfurt

Werden die abgegebenen Antworten um die Antwortausfälle reduziert, stellt sich das Ergebnis folgendermaßen dar. Das Beratungsangebot für Kinder und Jugendliche wird von 77 Prozent der Befragten als wichtig eingeschätzt, der Ort der Begegnung, Beratung, Begleitung und Information von 72 Prozent der Befragten, das Bildungszentrum erhält 65 Prozent Zuspruch. Eine Bibliothek erachten 60 Prozent der Befragten als wichtig, 57 Prozent würden ein Bürgerhaus für eine bedeutende Nutzung des Objekts halten und 53 Prozent der Befragten würden ein Nachbarschaftszentrum begrüßen.

Punktdiagramm: Die Darstellung zeigt die Bewertung der Nutzungsmöglichkeiten für die Tungerstraße 8
Grafik: Wichtigkeit der allgemeinen Nutzungsvorschläge zusammengefasst als Notenspiegel Grafik: © Stadtverwaltung Erfurt

Werden die angegebenen Wichtigkeitsstufen in Schulnoten übersetzt, entsteht für die Kategorien folgende Bewertung: Beratungsangebot für Kinder und Jugendliche erhält im Durchschnitt die Note 1,7. Dabei gilt 1 als sehr wichtig und 4 als unwichtig. Die Möglichkeit aus dem Objekt ein Ort der Begegnung, Beratung, Begleitung und Information zu machen, wurde mit 1,9 bewertet, ein Bildungszentrum erhält im Durchschnitt die Note 2,1, die Bibliothek wurde ebenso wie das Bürgerhaus mit 2,2 bewertet und das Nachbarschaftszentrum erhielt durchschnittlich die Note 2,3.

Kreisdiagramm: Die Abbildung zeigt die Wichtigkeit eines Ansprechpartners vor Ort Stadtteilzentrum Tungerstraße 8
Grafik: Wichtigkeit eines Ansprechpartners vor Ort Grafik: © Stadtverwaltung Erfurt

Wichtigkeit eines Ansprechpartners vor Ort

Die Frage nach der Wichtigkeit eines Ansprechpartners oder einer Ansprechpartnerin vor Ort wurde von den Befragten zu 58 Prozent mit Ja beantwortet, zu 20 Prozent mit Nein und 21 Prozent machten zu dieser Frage keine Angabe.

Bevorzugte Öffnungszeiten

Neben den allgemeinen Nutzungsmöglichkeiten wurde auch nach den bevorzugten Öffnungszeiten für das Objekt gefragt.

Balkendiagramm: Die Darstellung zeigt die bevorzugten Öffnungszeiten für das Stadtteilzentrum Tungerstraße 8
Grafik: Bevorzugte Öffnungszeiten Grafik: © Stadtverwaltung Erfurt

Bevorzugte Öffnungszeiten

Bevorzugte Öffnungszeiten des neuen Objekts werden sowohl an Werktagen als auch an Wochenenden vor allem nachmittags favorisiert. 77 Prozent der Befragten möchten, dass das neue Objekt an Werktagen nachmittags geöffnet hat. 70 Prozent möchten dies auch an den Wochenenden. Für eine Öffnung an den Abenden an Werktagen sprechen sich 40 Prozent der Befragten aus. Ein Drittel der Befragten wünscht  sich eine Öffnung jeweils abends an Wochenenden. Außerdem begrüßen 26 Prozent der Befragten eine Öffnung des neuen Objekts an den Vormittagen unter der Woche sowie 41 Prozent an den Wochenenden jeweils vormittags.

Kreisdiagramm: Nutzung des Stadtteilzentrum Tungerstraße 8 an Werktagen und Wochenenden
Grafik: Nutzung an Werktagen/Wochenenden Grafik: © Stadtverwaltung Erfurt

78 Prozent der Befragten begrüßen die Öffnung des neuen Objekts Tungerstraße 8 an den Werktagen. Die Nutzung am Wochenende befürworten 58 Prozent der Befragten. Der Anteil der Enthaltungen beträgt für die Kategorie Werktage 13 Prozent und für die Kategorie Wochenenden 21 Prozent.

Bewertung von konkreten Angebotsformen

Als weiterer Bestandteil der Befragung gilt die Bewertung konkreter Angebotsformen.

Balkendiagramm (gestapelt): Bewertung für konkrete Angebote für das Stadtteilzentrum Tungerstraße 8
Grafik: Bewertung konkreter Angebotsformen Grafik: © Stadtverwaltung Erfurt

Bewertung konkreter Angebotsformen

Hinsichtlich konkreter Angebote, die im neuen Objekt stattfinden könnten, wird deutlich, dass zwei Vorschläge von den Befragten als besonders wichtig erachtet werden. Vor allem das Angebot der sozialen Beratung (für alle Altersgruppen) wird von drei Vierteln der Befragten als wichtig oder eher wichtig eingeschätzt. Zwei Drittel der Befragten gaben an, die Hausaufgabenhilfe/ Hausaufgabenbetreuung als wichtig einzuschätzen. In etwa gleich viel Zuspruch erhalten verschiedene Angebote (Eltern-Kinder-Treffen, Kreativangebote/Workshops, Kurse der Volkshochschule, Informationen zur Gesundheitsvorsorge sowie das Betreiben einer Bibliothek zur Ausleihe von Büchern und digitalen Medien.)

Punktdiagramm: Notenspiegel konkreter Angebote für das Stadtteilzentrum Tungerstraße 8
Grafik: Bewertung konkreter Angebotsformen Notenspiegel Grafik: © Stadtverwaltung Erfurt

Werden die angegebenen Wichtigkeitsstufen in Schulnoten übersetzt, entsteht für die Bewertung der Angebotsformen folgender Notenspiegel. Die Angebotsform soziale Beratung erhält mit 1,7 den höchsten Zuspruch. Auch die Angebotsform Hausaufgabenhilfe erhält mit 1,9 eine gute Durchschnittsnote. Vier Angebote (Kreativangebote, VHS-Kurse, Informationen zur Gesundheitsvorsorge sowie Ausleihe von Büchern/Medien) erhalten im Durchschnitt die Schulnote 2,2. Die danach folgenden Angebotsformen liegen zwischen 2,4 und 2,7.

Balkendiagramm (gestapelt) Wichtigkeit von Beratungsangeboten für Kinder und Jugendliche im Stadtteilzentrum
Grafik: Bewertung Angebotsform Beratungsangebote für Kinder und Jugendliche Grafik: © Stadtverwaltung Erfurt

Beratungsangebote für Kinder und Jugendliche werden von allen Altersgruppen insgesamt befürwortet. Der größte Zuspruch liegt bei der Altersgruppe der 25- bis 34-Jährigen, die diese Angebotsform zu 87 Prozent als sehr wichtig oder wichtig beurteilen. Bei den Befragten der Altersgruppen ab 55 Jahren liegt die Befürwortung bei 72 Prozent. Die Enthaltung zur konkreten Bewertung dieser Angebotsform ist bei diesen Altersgruppen am höchsten.

Balkendiagramm (gestapelt): Wichtigkeit Nutzung als Bildungszentrum im Stadtteilzentrum Tungerstraße 8
Grafik: Bewertung Angebotsform Nutzung als Bildungszentrum Grafik: © Stadtverwaltung Erfurt

Als konkrete Angebotsform wurde auch die Nutzung des Objekts als Bildungszentrum untersucht. Bei der Betrachtung der Bewertungen durch die Altersgruppen zeigt sich, dass der mit Abstand größte Zuspruch bei den 16- bis 34-Jährigen liegt (16- bis 24-Jährige: 76 Prozent wichtig, 25- bis 34-Jährige: 78 Prozent wichtig).

Balkendiagramm (gestapelt): Wichtigkeit Nutzung als Stadtteilbibliothek im Stadtteilzentrum Tungerstraße 8
Grafik: Bewertung Angebotsform Nutzung als Stadtteilbibliothek Grafik: © Stadtverwaltung Erfurt

Als weitere konkrete Angebotsform wurde die Nutzung als Stadtteilbibliothek vorgeschlagen und nach der Bewertung der Bewohnerinnen und Bewohnern der Stadtteile Melchendorf, Wiesenhügel und Herrenberg ausgewertet. Die Befragten des Stadtteils Herrenberg empfinden die Nutzung des Objekts als Stadtteilbibliothek als am wichtigsten (65 Prozent). Für die Stadtteile Melchendorf (54 Prozent) und Wiesenhügel (53 Prozent) liegt die Befürwortung ungefähr gleichauf.

Balkendiagramm (gestapelt): Die Darstellung zeigt die Wichtigkeit der Tungerstraße 8 für VHS-Kurse nach Alter
Karte: Bewertung Angebotsform Volkshochschulkurse Karte: © Stadtverwaltung Erfurt

Es wurde außerdem untersucht, wie wichtig die Befragten in den verschiedenen Altersgruppen die Angebotsform Volkshochschulkurse bewerten. Unter anderem die Altersgruppe der 16- bis 24-Jährigen beurteilt diese Angebotsform als wichtig (75 Prozent). Auch die Altersgruppe der 65-Jährigen und älteren beurteilt diese Angebotsform überdurchschnittlich wichtig (70 Prozent). 47 Prozent der Befragten der Altersgruppe der 35- bis 44-Jährigen empfindet diese Angebotsform als eher unwichtig oder unwichtig.

Balkendiagramm: Die Abbildung zeigt die bevorzugte Zielgruppe der Angebote im Stadtteilzentrum Tungerstraße 8
Grafik: Befürwortung Zielgruppe der Angebote Grafik: © Stadtverwaltung Erfurt

Zielgruppen der Angebotsformen

Bei der Befürwortung der Angebote entsprechend verschiedener Zielgruppen zeigt sich, dass sich 72 Prozent der Befragten eine bzw. mehrere Angebotsformen für Menschen aller Altersgruppen wünschen. 58 Prozent der Befragten wünschen sich Angebote für die Bewohnerinnen und Bewohner der Stadtteile Herrenberg sowie die umliegenden Stadtteile. 37 Prozent der Befragten wünschen sich Angebote für Familien, 34 Prozent für Kinder und Jugendliche und 31 Prozent für Senioren und Seniorinnen.

Die Abbildung zeigt die Befürwortung der Kursangebote nach Zielgruppen für die Tungerstraße 8 nach Erwerbsphasen
Grafik: Befürwortung Zielgruppe der Angebote nach Erwerbsphasen Grafik: © Stadtverwaltung Erfurt

Entsprechend der Erwerbsphasen zeigen sich Tendenzen in der Befürwortung. In der Befürwortung der Angebote für Familien stechen die Befragten der mittleren Erwerbsphase leicht heraus. Ebenso zeigt sich, dass die Befürwortung der Angebote für Kinder und Jugendliche in der jungen und mittleren Erwerbsphase etwas überdurchschnittlich vorhanden ist. Auch anhand der Befürwortung der Angebote für Senioren und Seniorinnen lässt sich eine typische Tendenz erkennen.

Bericht zum Download