Aktuelle Meldungen der Landeshauptstadt Erfurt

"Alles Tracht? Ländliche Kleidung im 19. und beginnenden 20. Jahrhundert": Neuer Ausstellungsbereich und Schaudepot für Textilien

08.04.2014 13:36

Gestern wurde im Museum für Thüringer Volkskunde Erfurt ein neu gestalteter Ausstellungsbereich vorgestellt. Unter dem Titel "Alles Tracht? Ländliche Kleidung im 19. und beginnenden 20. Jahrhundert" setzt sich der neue Bereich kritisch mit der traditionellen Trachtenforschung auseinander und beschäftigt sich mit dem Phänomen „Tracht“ im gesellschaftlichen Kontext. Zudem war es möglich, das nach langen Umbaumaßnahmen wiedereröffnete Schaudepot für Textilien zu besuchen. Danach ist das Depot nach Anmeldung und zu besonderen Anlässen zugänglich.

Ausstellung: Jean Monnet - Wegbereiter der europäischen Einigungsbewegung

19.02.2014 13:44

„Es gibt zwei Gruppen von Menschen, solche, die etwas sein wollen, und solche die etwas tun wollen“. Dieses Zitat, das Jean Monnet (*1888, †1979) oft benutzte, entspricht auch dem Wirken dieses französischen Gründungsvaters der Europäischen Gemeinschaften.

Erfurter Wanderausstellung „Un-er-setz-bar. Begegnung mit Überlebenden“ wurde im Bildungszentrum der Thüringer Steuerverwaltung in Gotha eröffnet

11.02.2014 17:10

Am 27. Januar jährte sich der Tag der Befreiung des Vernichtungslagers Auschwitz zum 69. Mal. Aus diesem Anlass wurde jetzt auf Initiative des Thüringer Innenministeriums die Ausstellung „Un-er-setz-bar. Begegnung mit Überlebenden“ in das Bildungszentrum der Thüringer Steuerverwaltung nach Gotha geholt und feierlich vom stellvertretenden Rektor der Thüringer Verwaltungsfachhochschule, Dr. Robert Klüsener, eröffnet. In Vertretung des Staatssekretärs des Inneren hielt Dr. Peter Wickler, Zentralabteilungsleiter im Innenministerium, eine Festansprache.

Litfaß-Oktogon für Luther

03.02.2014 14:39

Anlässlich der Festveranstaltung zur Eröffnung des kulturellen Jahresthemas 2014 "Wie viele Worte braucht der Mensch?" am Dienstag, dem 4. Februar 2014, 17 Uhr im Festsaal des Rathauses Erfurt, werden u.a. C. W. Olafson und Gunther Lerz das für den September 2014 geplante Projekt " Litfaß-Oktogon für Luther" vorstellen.

Versteckt und gerettet in Thüringen: Podiumsgespräch zum Tag des Gedenkens an die Opfer des Nationalsozialismus heute im Erinnerungsort Topf & Söhne

27.01.2014 14:47

Heute, 19:00 Uhr, findet im Erinnerungsort Topf & Söhne – Die Ofenbauer von Auschwitz im Sorbenweg 7, 99099 Erfurt, Saal im 2. OG, ein Podiumsgespräch mit Rachel Schneider, Tochter von Rivkah Piork, die als jüdisches Kind im Versteck in Thüringen überlebte, Peter Sörgel, Enkel des Retters von Rivkah Piork und ihren Eltern, und Dr. Dennis Riffel, Gegen Vergessen – Für Demokratie e.V., statt. Die Moderation übernimmt PD Dr. Annegret Schüle, Yakov Geller begleitet den Abend auf der Querflöte. Der Eintritt zum Podiumsgespräch, das in Kooperation mit der Jüdischen Landesgemeinde Thüringen stattfindet, ist frei.

Cranach des Monats – Januar: „Dessauer Fürstenaltar"

06.01.2014 12:35

Den Januar-Beitrag in der Reihe "Cranach des Monats" stellte die Anhaltische Gemäldegalerie, Dessau-Roßlau, mit dem Bild "Dessauer Fürstenaltar" zur Verfügung. Die Internetseite "Wege zu Cranach - Eine Entdeckungsreise" beschreibt das Werk, welches Christus als den neuen Adam ins Gedächtnis ruft, ausführlich.

Ereignisse in und um Erfurt vor 200 Jahren sind Thema einer neuen Ausstellung

07.09.2013 12:00

Am Sonntag, dem 8. September 2013, eröffnet das Stadtmuseum die Ausstellung "Die Belagerung von Erfurt 1813 bis 1814". Im Mittelpunkt stehen die verhängnisvollen, von Hunger und Massensterben begleiteten Ereignisse in und um Erfurt vor 200 Jahren.

Erfurt – Die älteste Hochschule Deutschlands: Publikation zur Geschichte der Universität Erfurt wird am 30. November präsentiert

28.11.2012 17:52

Wer hat die älteste Universität im heutigen Deutschland? Heidelberg, so war bisher die allgemeine Überzeugung. Der Jenaer Historiker PD Dr. Robert Gramsch bietet nunmehr in einer Publikation des Vereins für die Geschichte und Altertumskunde von Erfurt eine neue Antwort an: Erfurt. Das dürfte für einigen Wirbel nicht nur in der historischen Forschung sorgen. Am 30. November um 19:30 Uhr wird das Buch im Audimax der Universität Erfurt präsentiert.

1. Platz für Alte Synagoge in Erfurt: Britische Vereinigung der Reisejournalisten kürt das Museum zum besten europäischen Tourismus Projekt

07.11.2011 13:34

Die Alte Synagoge Erfurt wurde gestern in London von der Britischen Vereinigung der Reisejournalisten zum besten europäischen Tourismusprojekt gekürt. Bereits über die Nominierung für das Finale war die Freude groß. In der Begründung der Jury wurde vor allem die Einzigartigkeit des jüdischen Ensembles inmitten von Deutschland hervorgehoben. Dazu faszinierte die Geschichte des über Jahrhunderte vergessenen Gebäudes und des Erfurter Schatzes.

VNG-Bildungstour macht Station in Erfurt: Ausstellung „Mauerfälle“ wird im Rathaus feierlich eröffnet

01.06.2011 20:54

Die Wanderausstellung "Mauerfälle" der VNG – Verbundnetz Gas Aktiengesellschaft (VNG) ist auf ihrer Bildungstour in der thüringischen Landeshauptstadt Erfurt angekommen. Sie wurde heute Abend von Oberbürgermeister Andreas Bausewein, Altpropst Dr. Heino Falcke sowie Dr. Karsten Heuchert VNG-Vorstandsvorsitzender und Thüringens Justizminister Dr. Holger Poppenhäger feierlich eröffnet.

Geheimnisvolles Thüringen

24.05.2011 14:22

Die nächste Veranstaltung der Reihe "Auf heimatlichen Wegen" mit dem Titel "Geheimnisvolles Thüringen: Militär- und Rüstungsobjekte des Dritten Reiches" findet am Mittwoch, den 25.05.2011, um 19:30 Uhr in der Stadt- und Regionalbibliothek Erfurt, Domplatz 1 statt.

Historisches Erinnern, um analysieren zu können: Neuerscheinung "Industrie und Holocaust. Topf & Söhne - Die Ofenbauer von Auschwitz"

06.12.2010 08:12

In der vergangenen Woche stellte die Historikerin Dr. Annegret Schüle im Rathausfestsaal der Landeshauptstadt ihr Buch "Industrie und Holocaust. Topf & Söhne - Die Ofenbauer von Auschwitz" vor. Nirgendwo in Europa werde so exemplarisch die Verbindung von Privatindustrie und dem Holocaust sichtbar wie am Beispiel dieser Firma, betonte die Buchautorin, die gleichzeitig Leiterin des zukünftigen Erinnerungsortes ist.

20 Jahre Mauerfall – Festreden jetzt online

17.11.2009 17:35

Anlässlich des Mauerfalls vor zwanzig Jahren lud Oberbürgermeister Andreas Bausewein am 9. November 2009 zu einer Veranstaltung in den Festsaal des Erfurter Rathauses ein.

DenkNadeln erinnern an ermordete jüdische Erfurterinnen und Erfurter

10.11.2009 17:43

Seit gestern, dem Jahrestag der Erinnerung an die Reichspogromnacht 1939, erinnern die ersten vier "DenkNadeln" an jüdische Erfurterinnen und Erfurter, die den Nationalsozialismus nicht überlebt haben. Im Beisein von Verwandten und im Rahmen eines sehr bewegenden Rundgangs wurden die Nadeln gestern eingeweiht.

Arbeitskreis "Erfurter GeDenken 1933 - 1945" stellt den Prototyp der DenkNadel vor

21.04.2009 13:31

Für Kenner der Erfurter Stadtgeschichte ist die Schuhfabrik Lingel ein gewichtiger Begriff, welche als die älteste Schuhfabrik Deutschlands gilt. Carl Spier, ein aus Köln stammender Wirtschaftsmanager, leitete dieses bedeutende Unternehmen eine Zeitlang. Seine Frau, eine promovierte Philologin, war als Journalistin tätig. An das Ehepaar Spier wird die erste DenkNadel im Erfurter Stadtraum erinnern: 1942 wurde Dr. Hilde Spier nach Auschwitz deportiert, 1945 starb Carl Ludwig Spier auf dem Todesmarsch nach Buchenwald. Das jüdische Ehepaar, welches mit zwei Kindern in der heutigen Straße des Friedens wohnte, gehört zu den Opfern aus Erfurt, deren Biografien in den letzten Jahren dem Vergessen entrissen wurden. Eine Arbeit, die für die seit 2007 bestehende Initiative des Erfurter GeDenkens 1933 – 1945 wichtig für das Erinnern an die jüdischen Opfer des Nationalsozialismus ist.


101 - 120 von 121