Aktuelle Meldungen der Landeshauptstadt Erfurt

Märchenstunde muss verschoben werden

30.01.2014 09:07

Wegen Krankheit muss die Veranstaltung „Märchen von kleinen und großen Tieren" am kommenden Samstag, dem 1. Februar, in der Kinder- und Jugendbibliothek leider auf einen späteren Zeitpunkt verschoben werden.

Weiterlesen

Versteckt und gerettet in Thüringen: Podiumsgespräch zum Tag des Gedenkens an die Opfer des Nationalsozialismus heute im Erinnerungsort Topf & Söhne

27.01.2014 14:47

Heute, 19:00 Uhr, findet im Erinnerungsort Topf & Söhne – Die Ofenbauer von Auschwitz im Sorbenweg 7, 99099 Erfurt, Saal im 2. OG, ein Podiumsgespräch mit Rachel Schneider, Tochter von Rivkah Piork, die als jüdisches Kind im Versteck in Thüringen überlebte, Peter Sörgel, Enkel des Retters von Rivkah Piork und ihren Eltern, und Dr. Dennis Riffel, Gegen Vergessen – Für Demokratie e.V., statt. Die Moderation übernimmt PD Dr. Annegret Schüle, Yakov Geller begleitet den Abend auf der Querflöte. Der Eintritt zum Podiumsgespräch, das in Kooperation mit der Jüdischen Landesgemeinde Thüringen stattfindet, ist frei.

Weiterlesen

Eine gemalte Buchillustration
© Stadtverwaltung Erfurt / D. Urban

Vermutlich war es ein Geschenk: Stadtmuseum präsentiert das "Buch Ruth" in einer Papierhandschrift aus dem Jahre 1428

13.01.2014 14:25

Das im Haus des Erfurter Patriziers Konrad Ziegler von Conrad Büchner am 14. Mai 1428 fertig geschriebene Buch, das seit gestern im Stadtmuseum in der Johannesstraße im Rahmen einer Kooperationsvereinbarung des Museums mit der Universitätsbibliothek Erfurt präsentiert wird, gehört zu den Historienbibelversionen in mitteldeutscher Sprache. Der Text enthält Teile des Alten Testamentes, beginnend mit dem Schöpfungsbericht und verbindet damit Auszüge aus der Historia Scholastica, einem biblisch-theologischen Lehrbuch der Weltgeschichte des Petrus Comestor (ca. 1100 – 1178, französischer Theologe).

Weiterlesen

Drei Bildflügel, in der Mitte drei Frauen, ein Kind und zwei Engel, links und rechts jeweils zwei Männer.
© Anhaltische Gemäldegalerie, Dessau-Roßlau, Inv.-Nr. 7

Cranach des Monats – Januar: „Dessauer Fürstenaltar"

06.01.2014 12:35

Den Januar-Beitrag in der Reihe "Cranach des Monats" stellte die Anhaltische Gemäldegalerie, Dessau-Roßlau, mit dem Bild "Dessauer Fürstenaltar" zur Verfügung. Die Internetseite "Wege zu Cranach - Eine Entdeckungsreise" beschreibt das Werk, welches Christus als den neuen Adam ins Gedächtnis ruft, ausführlich.

Weiterlesen