Pressemitteilungen der Landeshauptstadt Erfurt

Frauen und Männer stehen vor der Eingangstür des Erinnerungsortes
© Stadtverwaltung Erfurt/Topf & Söhne

Erinnerungsort Topf & Söhne und Spirit of Football setzen Kooperation bei Bildungsprojekten fort | Erfurt.de

08.08.2018 13:58

Verständnisorientierte Auseinandersetzung mit der Zeit des Nationalsozialismus trifft auf FairPlay-Fußball: Seit drei Jahren bringen der Erinnerungsort Topf & Söhne als außerschulischer Lernort und Spirit of Football als Fußball- und Bildungsverein ihre unterschiedlichen Kompetenzen zusammen. Gemeinsam bieten sie das mehrtägige Projekt „Was geht mich das an? Geschichte im Dialog – eine interkulturelle Begegnung“ sowie den Projekttag „Fairplay?! Damals, heute, auf dem Platz und im Alltag“ an. Teilnehmerinnen und Teilnehmer mit und ohne Fluchtgeschichten sprechen in diesen Projekten über das Schicksal deutscher Juden, sensibilisieren für Vorurteile und regen die Verständigung über ein faires Miteinander an.

Weiterlesen

Blick zwischen zwei Vitrinen hindurch
© Stadtverwaltung Erfurt

Vortrag im Stadtmuseum entfällt – Führungen finden statt | Erfurt.de

12.06.2018 10:21

Die für Donnerstag, den 14. Juni, 19 Uhr im Stadtmuseum Erfurt geplante Veranstaltung „Fakes entlarven: Methoden zur Untersuchung von Kulturgut“ mit der Chefrestauratorin der Zentralen Restaurierungswerkstätten Erfurt, Karin Kosicki, muss leider krankheitsbedingt entfallen.

Weiterlesen

Drei Männer stehen vor der Mikwe
© Stadtverwaltung Erfurt

„Auf dem Weg! Welterbe werden.“ Die Erfurter Welterbe-Paten stellen sich vor | Erfurt.de

08.06.2018 13:11

Am 8. Juni luden die Unesco-Beauftragten gemeinsam mit den frisch gebackenen Welterbe-Paten Peter Zaiß (Stadtwerke Erfurt) sowie Christian Büttner und Christian Gottschalk (Wohnungsbaugenossenschaft Einheit) an die mittelalterliche Mikwe hinter der Krämerbrücke. Gemeinsam mit Kulturdirektor Dr. Tobias J. Knoblich stellten sie die Welterbe-Patenschaften vor, welche Projekte daraus bereits entstanden sind – und welche Ideen schon auf ihre Umsetzung warten.

Weiterlesen

Eine mit Kopfstein gepflasterte Straße im Sonnenlicht. Eine Reihe unterschiedlich alter Häuser ist zu sehen, eines mit Fachwerk, eines aus grob verputztem Mauerwerk, ein zeitgenössisches Gebäude.
© TLDA, W. Streitberger

„Steine zum Reden bringen“: Tag des offenen Schaudepots lockte zahlreiche Besucher | Erfurt.de

06.06.2018 12:55

Rund 250 Besucherinnen und Besucher nutzten am 24. Mai die Möglichkeit, zum erstmals angebotenen „Tag des offenen Schaudepots“ im Keller des „Steinernen Hauses“ am Benediktsplatz 1 den mittelalterlichen jüdischen Grabsteinen einen Besuch abzustatten und mit Fachleuten ins Gespräch zu kommen.

Weiterlesen

Podiumsgespräch anlässlich der Veröffentlichung der Studie „Aus dem Migrantenstadl – Wie können Kunst und Kultur ein Zusammenleben in Vielfalt möglich machen?“ | Erfurt.de

15.05.2018 15:12

Premiere und eine Auszeichnung für die Stadt Erfurt: Die Deutsche Unesco-Kommission wird kurz vor dem Welttag der kulturellen Vielfalt zu Gast in der Landeshauptstadt sein und zusammen mit der Bertelsmann Stiftung, Deutschlandfunk Kultur und der Stadt Erfurt eine aktuelle Studie zur Kunst in der Einwanderungsgesellschaft vorstellen. Die Veranstaltung findet am 17. Mai von 17 bis 20 Uhr im Collegium Maius statt.

Weiterlesen

„Tag des Offenen Schaudepots“ am 24. Mai – Experten beantworten Fragen zu den Erfurter mittelalterlichen jüdischen Grabsteinen | Erfurt.de

18.05.2018 13:36

Am 24. Mai 2018 zwischen 10 und 15 Uhr laden die Erfurter Unesco-Beauftragten und das Netzwerk Jüdisches Leben Erfurt zu einem „Tag des Offenen Schaudepots“ im Keller des „Steinernen Hauses“ am Benediktsplatz 1. Experten beantworten vor Ort Fragen zu den Grabinschriften, den Auffindesituationen, der Konservierung und der Gestaltung des Schaudepots.

Weiterlesen

Auf einem Stück Pergament sind insgesamt fünf Reihen hebräischer Schriftzeichen zu sehen. Sie sind kunstvoll in dunkler Tinte ausgeführt. Einige tragen "Krönchen" in Form von zwei oder drei nebeneinander stehende vertikalen Strichen, die aus zahlreichen Buchstaben in die Höhe ragen.
© Staatsbibliothek Berlin – Preußischer Kulturbesitz

„Die Geheimnisse der Buchstabenkrönchen in den Erfurter Torarollen“: „Arain! Der Erfurter Synagogenabend“ am 8. Mai mit Annett Martini | Erfurt.de

02.05.2018 14:00

Einem mystischen Rätsel ist der „Arain!“-Vortrag am 8. Mai ab 19:30 Uhr in der Alten Synagoge auf der Spur: Die Krönung ausgesuchter Buchstaben ist ausschließlich dem Schreiber einer Torarolle vorbehalten. Die geheimnisvollen Zeichen besitzen zwar keine primär praktische Funktion, waren im mittelalterlichen Europa jedoch Ausgangspunkt für zahlreiche Spekulationen ethischer und mystischer Natur. Der Vortrag wird auf Grundlage der Erfurter Handschriftenzeugnisse in die Ursprünge und Deutungsmuster dieser besonderen Schriftelemente einführen. Hebräischkenntnisse sind nicht notwendig.

Weiterlesen

Gezeichnete Häuser
© R. Ortlepp/ IÖR

Wohlfühlen trotz Sommerhitze – Forschungsprojekt startet im Sommer. Messungen in Dresden und Erfurt | Erfurt.de

25.04.2018 12:25

Die ersten sehr warmen Tage hat der Frühling 2018 schon gebracht. Höchste Zeit also, im Projekt „HeatResilientCity“ in die Praxisphase zu starten. In Dresden-Gorbitz und der Erfurter Oststadt geht ein transdisziplinäres Forschungsteam der Frage nach, wie sich Wohnquartiere in Großstädten so gestalten lassen, dass das Leben dort auch bei sommerlichen Höchsttemperaturen angenehm bleibt.

Weiterlesen

Blick vom Treppenhaus aus in einen Raum mit Holzboden, in dem Ausstellungstafeln und Vitrinen zu sehen sind
© Albrecht von Kirchbach

Die jüdische Gemeinde im mittelalterlichen Erfurt: Eigenständiger Akteur oder Spielball politischer Mächte? | Erfurt.de

03.04.2018 13:58

Am Sonntag, dem 8. April, findet um 15 Uhr anlässlich der Finissage der Sonderausstellung „Gekommen um zu bleiben? Die zweite jüdische Gemeinde in Erfurt 1354 – 1454“ eine Podiumsdiskussion statt. Wissenschaftler, Kulturpolitiker und Museumsfachleute diskutieren über die Frage, inwieweit die jüdischen Gemeinden in Erfurt Handlungsfeld politischer Mächte waren und sind.

Weiterlesen

Drei Personen im Büro
© Stadtverwaltung Erfurt / M. Sauerbrey

Dr. Takahiro Nakaguchi will Erfurter Nachhaltigkeitsprojekte in Tokio vorstellen | Erfurt.de

16.03.2018 12:38

Dr. Takahiro Nakaguchi, Professor des Shibaura Institute of Technologies und aktiv am Forschungszentrum für Bildung für nachhaltige Entwicklung (Research Center for Education for Sustainable Development) an der Rikkyō-Universität Tokio, einer der ältesten Universitäten Japans, weilte gestern zu einem Erfahrungsaustausch zu den Erfurter Aktivitäten im Rahmen der Bildung für nachhaltige Entwicklung (BNE) im Dezernat Umwelt, Kultur und Sport der Landeshauptstadt.

Weiterlesen

Ein Raum mit einer Vitrine und einem in der Wand eingelassenen Bildschirm
© Stadtverwaltung Erfurt

Eröffnung der Sonderausstellung „Fake News? Objekte und ihre Geschichten. Eine nicht ganz postfaktische Ausstellung“ im Stadtmuseum | Erfurt.de

15.03.2018 13:14

Kann man Bildern noch glauben? Auf welche Fakten dürfen wir uns verlassen? Und wie lassen sich Sensationsmeldungen überprüfen? Die neue Sonderausstellung im Stadtmuseum, die morgen um 17 Uhr eröffnet wird, befasst sich genau mit diesen Fragen.

Weiterlesen

Buchcover in rot mit acht kleinen Bildern
© Stadtverwaltung Erfurt

Objekte und Geschichte(n) – Sonderführung mit Dr. Antje Bauer und Dr. Anselm Hartinger im Stadtmuseum „Haus zum Stockfisch“ | Erfurt.de

26.01.2018 14:31

Am Dienstag, dem 30. Januar 2018, um 17 Uhr lädt das Stadtmuseum „Haus zum Stockfisch“ zu einer Sonderführung mit Dr. Antje Bauer und Dr. Anselm Hartinger anlässlich des Erscheinens des Buches „Erfurt - Bilder und Geschichte(n)“ ein.

Weiterlesen


1 - 20 von 77