UVE-Monitoring

Auf der Basis der in Echtzeit erhobenen Daten sowie weiterer Datenquellen wie z. B. Verkehrseinschränkungen (z. B. Baustellen) oder zum öffentlicher Personennahverkehr erfolgt eine automatisierte kontinuierliche Überwachung („Monitoring“) der Verkehrs- und Umweltsituation.

zwei Monitore mit textlicher und geografischer Darstellung
Foto: © Stadtverwaltung Erfurt
vier Monitore mit textlicher und geografischer Darstellung
Foto: © Stadtverwaltung Erfurt

Um aus den punktuell erfassten Daten eine stadtweite Situationsermittlung zu generieren, werden hierfür hochkomplexe Modellberechnungen eingesetzt. Durch diese Vorgehensweise ist es möglich, auch für Bereiche, in denen wenig oder gar keine Detektion vorhanden ist, belastbare Verkehrs- und Umweltkennwerte herzuleiten.

Dieses Monitoring der Verkehrs- und Umweltsituation bildet letztendlich die Grundlage zur automatischen Aktivierung und Deaktivierung von umweltorientierten Verkehrsmanagementmaßnahmen. Dabei erfolgt ein permanenter Vergleich der ermittelten Kenngrößen mit entsprechenden Schwellwerten, bei deren Über- bzw. Unterschreitung die Maßnahmen eingeschaltet oder zurückgenommen werden.