Kühle Orte und Trinkwasserspender

Finden Sie während starker Hitze die besten Orte zur Abkühlung in Erfurt. Hier zeigen wir Ihnen Ideen – von erfrischenden Badeseen über Grünoasen bis zum klimatisierten Einkaufsvergnügen in der Erfurter Altstadt.

Familie läuft über Rasen vor eiem Springbrunnen
Foto: © Barbara Neumann

Bäder und Badeseen

Nutzen Sie die zahlreichen Abkühlungsangebote in und um Erfurt und genießen Sie das kühle Nass der Badeseen, Freibäder und Schwimmhallen. Möchten Sie vor oder nach der Arbeit schwimmen, bieten Ihnen die Frei- und Hallenbäder erweiterte Öffnungszeiten.

Park- und Waldlandschaften

Park im Morgengrauen, Panorama
Foto: © Stadtverwaltung Erfurt/ Vitalik Gürtler

Die grünen Oasen der Stadt bereichern als kühle, schattige Rückzugsorte das Leben der Einwohner und Besucher. Städtisches Grün sowie kleine und große Park- und Grünanlagen bieten wertvolle Flächen für Freizeit und Erholung in der heißen Jahreszeit.

Im Schatten der Bäume ist es dabei angenehm kühl. Durch Verdunstung produzieren die Bäume zusätzlich eine wohltuende Kühlung. Besonders im Wald herrscht dadurch auch im Sommer ein ausgeglichenes Klima. Der Wald vor der Haustür - der Steiger - liegt im Erfurter Süden. Flanieren Sie auf zahlreichen Wanderwegen oder testen Sie Ihr Wissen auf den Lehrpfaden.

Mädchen mit zwei hochgehaltenen bedruckten Blättern in beiden Händen
Foto: © Stadtverwaltung Erfurt / J. Ahlke

Nicht nur öffentliche Bäume an Straßen, Plätzen und in Parks prägen das Stadtbild. Auch die Gehölze auf Privatgrundstücken und in Gärten spiegeln die Lebensqualität eines urbanen Umfelds für Menschen und Tiere wider. Darüber hinaus erfüllen auch diese Bäume wertvolle Funktionen wie die Temperaturregelung durch Schatten und Verdunstung.

Das Stadtgrün (wie Bäume, Dach- und Fassadengrün) kann nur wirksam verdunsten und Abkühlung schaffen, wenn ausreichend Wasser vorhanden ist. Lange Trockenheit - wie in den letzten Jahren - wirkt sich stark auf die Vitalität der Bäume und Sträucher aus, einige sterben sogar.

Das Garten- und Friedhofsamt sucht Unterstützung bei der Pflege und vor allem Wässerung von Grünflächen an Stadtbäumen. Freiwillige werden aufgerufen, sich um die Baumscheiben, so heißen die kleinen Flächen rund um die Bäume, vor der Haustür zu kümmern.

Je nach Größe des Baumes sind zwischen 50 und 200 Liter pro Woche notwendig. Gießsäcke helfen dabei das Wasser gleichmäßig abzugeben. Wenn Sie helfen möchten, dann erwerben Sie einen Gießsack per Spende und das Garten- und Friedhofsamt gibt Ihnen einen Weiteren dazu.

Flusslandschaften

Luftbildaufnahme einer städtischen Flusslandschaft
Foto: © Stadtverwaltung Erfurt / Vitalik Gürtler

Der Erlebnisraum Nördliche Geraaue ermöglicht den Fluss mit attraktiven Orten am Wasser zu erleben. Dieser etwa 60 Hektar große Grünzug versorgt die jungen Stadtteile mit einer hochwertigen, grünen Infrastruktur aus Parkanlagen mit ruhigen, erholsamen Partien und abwechslungsreichen Spiel- und Sportplätzen. Er verbindet, als grüner Korridor, die Neubaugebiete mit dem historischen Stadtzentrum. Der Flusslauf der Gera teilt sich im Stadtgebiet in viele Nebenarme (Walk-, Berg- und Breitstrom, Schmale Gera) und biete trotz dichter Bebauung eine angenehme Erfrischung.

Trinkbrunnen und Wasserspender

Zwei Kinder an einem Trinkbrunnen.

Nutzen Sie rege die Erfurter Trinkbrunnen an der Lorenzkirche, zweimal am Anger, am Fischmarkt, am Domplatz, am Monumentalbrunnen, am Bartholomäusturm und an der Wigbertikirche. Das Trinkwasser verfügt jederzeit über eine sehr gute Qualität, wovon sich alle Bürger und Gäste überzeugen können. Alle Trinkbrunnen sind mit einem Hinweisschild oder einem Piktogramm als Trinkbrunnen ausgewiesen.

Der Betrieb der Erfurter Trinkbrunnen unterliegt den Kontrollen des Gesundheitsamtes. Außerdem wird regelmäßig ein automatisches Spülprogramm der Wasserleitung durchgeführt. In der Saison erfolgt eine tägliche Reinigung und Kontrolle der Trinkbrunnen durch die Mitarbeiter des städtischen Gartenamtes.

Video: Trinkbrunnen in Erfurt © Stadtverwaltung Erfurt
Wassertropfen innerhalb eines Kreises mit Text umlaufend
Grafik: Refill Stationen in Erfurter Läden bieten kostenloses Trinkwasser an. Grafik: © Refill Deutschland

Leitungswasser ist das am gründlichsten geprüfte Lebensmittel in Deutschland. Wo Sie unterwegs kostenlos Leitungswasser abfüllen können, zeigt Ihnen der Refill Aufkleber. Refill bedeutet übersetzt „wieder auffüllen“.

Kostenlose Wasserspender

Der Aufkleber befindet sich an Fenstern oder den Türen von Läden und öffentlichen Einrichtungen, die sich an dem deutschlandweiten Projekt beteiligen. Diese Läden füllen kostenfrei Leitungswasser in jedes mitgebrachte Trinkgefäß. Mit der Nutzung dieses Angebots sparen Sie Geld, vermeiden Müll und schützen die Umwelt.

Springbrunnen

Hirschgarten mit Springbrunnen vor dem Gebäude der Staatskanzlei
Foto: © Stadtverwaltung Erfurt

An innerstädtischen Springbrunnen kommt kaltes Wasser ordentlich in Bewegung und erfrischt die Umgebung. Die Verdunstungskühlung ist sogar insgesamt größer als bei stehende Wasserflächen. Die Verdunstung von Wasser verbraucht die Wärmeenergie aus der Luft und trägt so zur Abkühlung der aufgeheizten Innenstadtluft bei.

Klimatisierte Bereiche

Skulpturen der Kika-Figuren auf dem Anger
Foto: © Stadtverwaltung Erfurt

Verschnaufen Sie unterwegs in klimatisierten Kaufhäusern, Supermärkten, Discountern oder anderen Läden. Dabei bleibt zu beachten: Je kleiner der Temperaturunterschied zwischen der Innen- und der Außentemperatur, desto geringer ist die Gefahr von Erkältungen und Kreislaufbeschwerden. Auch im Auto gehören Klimaanlagen immer mehr zum Standard. Empfehlenswert für Fahrten mit dem Auto ist eine Temperatur von 23 bis 27 Grad. Der Innenraumfilter sollte einmal pro Jahr erneuert werden, um die Ausbreitung von Erregern und Pollen zu verhindern.

Kirchen und Museen

Seitenansicht der Predigerkirche
Foto: © Stadtverwaltung Erfurt

Besonders der Aufenthalt in großen Kirchen verschafft bei Hitze eine erfrischende Abhilfe. Kirchen und besonders Dome bilden ihr eigenes Klima und heizen sich aufgrund des enormen Luftraumes nur langsam auf.

Konstante Temperaturen finden Sie auch in Museen, denn die Ausstellungsobjekte sind für deren Erhalt darauf angewiesen. Technische Anlagen sorgen häufig für eine vollklimatisierte Raumluft. Nehmen Sie sich als Besucher eine Auszeit in einer nicht nur angenehm kühlen, sondern auch interessanten Atmosphäre.