Amt für Soziales

Kontakt

Herr Torsten Haß
kommissarischer Amtsleiter
workTel. +49 361 655-6161+49 361 655-6161faxFax +49 361 655-6109
work
Juri-Gagarin-Ring 150
99084 Erfurt

Aufgaben

Wichtige Hinweise

Die Bearbeitung Ihrer Anliegen im Amt für Soziales ist zum Schutz Ihrer Gesundheit sowie der Mitarbeiter des Amtes selbst weitestgehend ohne persönlichen Kontakt möglich.

Das Amt für Soziales bietet eine Notfallsprechstunde ohne Terminvereinbarung für

1. Personen, welche sich in einer existenziellen, materiellen Notlage befinden und Ihren Lebensunterhalt nicht anderweitig sichern können und

2. Obdachlose oder von Obdachlosigkeit bedrohte Personen, welche zur Abwehr einer existenziellen Notlage eine Unterbringungsmöglichkeit benötigen,

jeweils Montag bis Freitag in der Zeit von 07:30 Uhr bis 08:30 Uhr an.

Es dürfen nur Personen vorsprechen, die keine behördliche Quarantäne verordnet bekommen haben und auch sonst keine erkennbaren Krankheitssymptome wie leichtes Fieber, Erkältungsanzeichen oder Atemwegssymptome aufweisen oder an COVID-19 erkrankt sind. Beim Betreten und während des Aufenthaltes im Haus der Sozialen Dienste ist zwingend eine Mund-Nase-Bedeckung zu tragen.

Um die wichtigsten Dienstleistungen erbringen zu können, konzentrieren sich die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Amtes für Soziales weiterhin auf die Bearbeitung, Bewilligung und Auszahlung von Geldleistungen.

Bitte nutzen Sie in allen Anliegen, welche einer Vorsprache entbehren die folgenden Kontaktmöglichkeiten:

Post:
Amt für Soziales
Juri-Gagarin-Ring 150
99084 Erfurt

Fax:
0361 655-6109

E-Mail:
a50.post@erfurt.de

Bitte nutzen Sie das Infotelefon 0361 655-6161 grundsätzlich nicht für Nachfragen zum Bearbeitungsstand zum Sozialticket oder Sozialausweis.
Es wird mit Hochdruck an der Abarbeitung der eingehenden Anträge gearbeitet.

Hinweise

Das Team BAföG und das Sachgebiet Betreuungswesen befinden sich in der Außenstelle Berliner Straße 26. Nähere Angaben erhalten Sie unter der Struktureinheit "Leistung II".

  • Gewährung von Leistungen und Hilfen nach dem Sozialgesetzbuch (SGB) XII, wie Hilfen zum Lebensunterhalt, zur Pflege, für Menschen mit Behinderungen, Grundsicherungsleistungen im Alter und bei Erwerbsminderung
  • Beratung zu besonderen Leistungen zur selbstbestimmten Lebensführung für Menschen mit Behinderung nach dem SGB IX Teil 2
  • Leistungen nach Wohngeldgesetz, Asylbewerberleistungsgesetz, Thüringer Sinnesbehindertengesetz und Beruflichen Rehabilitierungsgesetz
  • Leistungen für Bildung und Teilhabe
  • Wahrnehmung der Aufgaben nach dem Betreuungsbehördengesetz
  • Beratung zur Vorsorgevollmacht sowie die öffentliche Beglaubigung der Unterschriftsleistung
  • Förderung von Schülern der Stadt Erfurt nach dem Berufsausbildungsförderungsgesetz
  • Unterbringung und Betreuung ausländischer Flüchtlinge, Spätaussiedler und jüdischer Migranten
  • Bescheinigung der Wohnberechtigung für Sozialwohnungen
  • Erstellung des Mietspiegels
  • beratende und begleitende Sozialarbeit für von Wohnungslosigkeit bedrohte und betroffene Menschen
  • Vorhalten eines Angebots an Unterkünften für Wohnungslose
  • Gewährung von Förderungen nach den Förderrichtlinien für Soziales und für das Ehrenamt
  • Durchführung des Schwerbehindertenfeststellungsverfahrens
  • freiwillige Leistungen der Stadt Erfurt an sozial bedürftige Menschen, u.a. Ausstellung des Sozialausweises
     
  • Telefonische Auskünfte erhalten Sie unter der Rufnummer des Infotelefons: 0361 655-6161

Öffnungszeiten/Terminvereinbarungen

Eine Vorsprache ist derzeit nur nach vorheriger Terminvereinbarung möglich. Ein Termin kann bei Notwendigkeit einer persönlichen Vorsprache telefonisch mit dem jeweils zuständigen Sachbearbeiter oder per E-Mail an a50.post@erfurt.de vereinbart werden.



Sprech- und Öffnungszeiten

Vorsprache ist nur nach vorheriger Terminvereinbarung möglich!

Verkehrsmittel

Stadtbahn Linie 1, 5 Haltestelle Augustinerkloster