Pressemitteilungen der Landeshauptstadt Erfurt

Neue Sonderausstellung "Entkommen?" im Erinnerungsort "Topf & Söhne"

29.04.2013 13:47

Am 9./10. Mai 1942 wurden 513 jüdische Bürger aus Thüringen in das polnische Ghetto Bełżyce deportiert. Nur eine junge Frau überlebte. 71 Jahre nach diesem Beginn der Vernichtung jüdischen Lebens in Thüringen eröffnet der Erinnerungsort Topf & Söhne am 5. Mai um 15 Uhr seine Sonderausstellung "Entkommen? 1942-1945. Berlin und Thüringen".

Weiterlesen

Dargestellt ist die Szene nach dem Markus-Evangelium (10, 14-16), in der Jesus zu seinen Jüngern spricht: "Lasst die Kinder zu mir kommen und wehret ihnen nicht; denn solchen gehört das Reich Gottes. Wahrlich, ich sage euch: Wer das Reich Gottes nicht empfängt wie ein Kind, der wird nicht hineinkommen. Und er herzte sie und legte die Hände auf sie und segnete sie."
© Angermuseum Erfurt

Erfurt begrüßt im Rahmen der Städtekooperation „Wege zu Cranach“ neue Partner

26.04.2013 16:15

Am Dienstag trafen sich die Partner der Kooperation „Wege zu Cranach“, zu der auch die Landeshauptstadt Erfurt gehört, in großer Runde im thüringischen Neustadt an der Orla. Neben dem für die Kooperation bedeutenden Themenjahr der Lutherdekade anlässlich des 500. Geburtstages von Lucas Cranach dem Jüngeren 2015 und der weiteren Optimierung des Webauftritts stand vor allem die Aufnahme neuer Partner im Mittelpunkt

Weiterlesen

Im Zentrum des Bildes eine Holzplastik Jesus am Kreuz, links und rechts der Figur geöffnete rote Domtüren, rechts sieht man einen Türzieher aus dem Erfurter Dom, einen Löwenkopf.
© Stadtverwaltung Erfurt/D. Urban

Führungen im Stadtmuseum

26.04.2013 14:59

An jedem ersten Dienstag im Monat finden Führungen durch die ständigen Ausstellungen im Erfurter Stadtmuseum in der Johannesstraße 169 statt. An diesem Tag sind die Erfurter Museen eintrittfrei geöffnet.

Weiterlesen

Walpurgisnacht, Maibaumsetzen und Bikerausfahrt: Veranstaltungen am 30. April und 1. Mai

25.04.2013 17:23

Traditionell erfolgt der Start in den Mai in der Thüringer Landeshauptstadt bereits in den Abendstunden des 30. Aprils mit dem Setzen des Maibaums 19 Uhr auf dem Domplatz, der zu den größten und schönsten Plätzen in Deutschland zählt. Begleitet wird der Brauch des Maibaumaufstellens durch Frühlingstänze, dargeboten vom Thüringer Folklore Ensemble Erfurt.

Weiterlesen

Ein aufgeschlagenes altes Buch mit hebräischen Text. Teile der Seiten fehlen.
© Landeshauptstadt Erfurt / Faksimile der Sammelhandschrift Erfurt 15, Staatsbibliothek zu Berlin, Preußischer Kulturbesitz, Ms. Or. Quart. 685

Von Tora, Bibel und Machsor: Führung zu den Erfurter Hebräischen Handschriften

25.04.2013 11:20

Am diesjährigen Internationalen Museumstag, Sonntag, dem 12 . Mai 2013, bietet die Alte Synagoge um 18:30 Uhr eine Führung zu den Erfurter Hebräischen Handschriften an. Unter dem Titel "Von Tora, Bibel und Machsor" informieren Ines Beese (Leiterin der Alten & Kleinen Synagoge) und Julia Roos (Museumspädagogik) über die Geschichte der Erfurter Hebräischen Handschriften, deren Inhalt und religiöse Bedeutung sowie über das aktuelle Forschungsprojekt zur Erforschung des Handschriften-Konvoluts in Kooperation mit dem FU Berlin und der Staatsbibliothek zu Berlin. Die Teilnahme an der Führung ist kostenlos und ohne Voranmeldung möglich, gezahlt werden muss der Eintritt ins Museum (8,00 Euro, ermäßigt 5,00 Euro. Der Eintritt für Kinder bis 6 Jahre ist frei). Treffpunkt ist die Alte Synagoge in der Waagegasse 8.

Weiterlesen

Das künstlerisch gestaltete Plakat zeigt eine organischen Strang mit vier darauf sitzenden Einheiten, in diesen sind Menschen zu erkennen.
© Dirk Wachsmuth

Imagekampagne der Impulsregion: Plakate laden zur Auseinandersetzung mit der Region ein

16.04.2013 14:03

Was hat die Impulsregion mit einer fliegenden Untertasse zu tun? Wer sind die Köpfe der Impulsregion? Wer gibt den Ton an? Das sind Fragen, die wir im Rahmen einer Imagekampagne aufwerfen wollen. Wohl wissend, dass man möglicherweise erst einmal die grundsätzliche Frage „Was ist die Impulsregion?“ beantworten muss.

Weiterlesen

„Stadtluft macht frei? Jüdische Gewerbebetriebe in Erfurt 1919 bis 1939"

15.04.2013 14:22

Am Freitag, dem 19. April 2013, präsentieren die beiden Autoren Dr. Christoph Kreutzmüller und Dr. Eckart Schörle ihr Buch "Stadtluft macht frei? Jüdische Gewerbebetriebe in Erfurt 1919 bis 1939" in der Begegnungsstätte Kleine Synagoge. Der gelungene Buchbeitrag zur Erforschung der Erfurter Stadtgeschichte erscheint in der Reihe "Jüdische Miniaturen" und ist für 8,90 Euro an der Kasse der Alten Synagoge erhältlich. Die Publikation entstand mit freundlicher Unterstützung der IHK Erfurt, der Sparkasse Mittelthüringen und des "Netzwerkes jüdisches Leben Erfurt". Herausgeber des Buches ist das TWA Thüringer Wirtschaftsarchiv e.V.

Weiterlesen

Ein Herr mit Vollbart im gelb, orange, grau und weiß gestreiften Hemd.
© Ron Marzok

Lesung mit dem ungarischen Schriftsteller György Dalos

12.04.2013 12:44

Am 16. April 2013, dem ungarischen Holocaust-Gedenktag, liest der Schriftsteller György Dalos um 19.30 Uhr im Erinnerungsort Topf & Söhne am Sorbenweg 7 aus seinem Roman „Der Fall des Ökonomen“. Dalos thematisiert im Buch den Umgang mit der Erinnerung an den Holocaust in Ungarn und seine persönliche Geschichte als Sohn eines jüdischen Überlebenden.

Weiterlesen

Neun Glocken im Verbund. Dahinter ein Fenster, durch welches Licht scheint.
© Stadtverwaltung Erfurt / D. Urban

Zwölf grandiose Ausblicke und ein grandioser Einblick

12.04.2013 10:22

Der städtische Bartholomäusturm zeigt bei "erfordia turrita" sein schwergewichtiges Innenleben. Am Samstag, den 13. April 2013, kann neben den 12 anderen Erfurter Türmen, von 13 bis 18 Uhr auch der Bartholomäusturm, Anger 52, im Rahmen der Aktion "erfordia turrita" – Türmereiches Erfurt – besichtigt werden.

Weiterlesen

Bürgermeisterin begrüßt drei Biologen aus Rajshahi: Naturkundemuseum Erfurt unterstützt den Aufbau von naturwissenschaftlichen Sammlungen in Bangladesch

12.04.2013 09:34

Internationale Kooperation wird groß geschrieben im Naturkundemuseum Erfurt. Neben den sehr engen Kontakten zur Universität Kathmandu in Nepal besteht seit drei Jahren ein weiterer wichtiger Kontakt zur zweitgrößten Universität in Bangladesch. Und so weilen seit vergangenem Dienstag drei Biologen aus Rajshahi/Bangladesch zur Präparatoren- und Kuratorenausbildung im Naturkundemuseum Erfurt.

Weiterlesen


1 - 20 von 27