Erfurter Stadtgoldschmiedin 2016: Eunmi Chun

Eunmi Chun (auch Eun Mi Chun) wurde 1971 in Chungbuk, Korea, geboren. Sie studierte von 1997 bis 1998 Angewandte Kunst an der Sookmyung Women’s University, Korea (Abschluss Bachelor) und von 1999 bis 2002 Angewandte Kunst mit Schwerpunkt Metallarbeiten und Schmuckher­stellung an der Kookmin University, Korea (Abschluss Master). Es folgte zwischen 2004 und 2011 ein Studium an der Akademie der Bildenden Künste in München bei Prof. Otto Künzli.

Junge Frau, im Hintergrund eine Häuserzeile.
Foto: © Stadtverwaltung Erfurt / D. Urban

Eunmi Chun lebt in München. Sie hat zwischen 2000 und 2015 ihre Arbeiten in Personal­ausstellungen und diversen Gruppenausstellungen gezeigt: unter anderem im asiatischen Raum (Korea, Japan), in Europa (Schweden, Niederlande, Polen, Slowakei, Deutschland) sowie in den USA (New York, Louisville, Chicago).

Für ihr Schaffen wurde Sie bisher mit zwei Preisen geehrt (2006 BKV – Preis für junges Kunsthandwerk, München; 2008 der renommierte Herbert Hoffmann Preis, München).

Zwischen 2010 und 2013 erhielt sie vier Stipendien zugesprochen; darüber hinaus dokumentieren diverse Ankäufe für öffentliche und private Sammlungen ihren Erfolg (u. a. Pinakothek der Moderne, München, Galerie Marzee, Nimwegen, CODA Museum Appeldoorn, Bürgermeisteramt Cagnes-sur-Mer, Metropolitan Museum und Museum of Art and Design New York).

Tagebuch der Stadtgoldschmiedin

Sommersonnenwende

Tagebuch: 28.06.2016 10:37

Ich habe mit Erfurter Schmuck-Künstlerinnen, Künstlern und Frau Becher Mittag gegessen.

Schlüsselübergabe

Tagebuch: 06.05.2016 17:17

Am 4. Mai habe ich den Goldschmiede-Schlüssel von Herrn Knoblich übernommen.