Erfurter Stadtgoldschmiedin 2020: Alexandra Bahlmann

Die Stadtgoldschmiedin 2020 steht fest: Alexandra Bahlmann ging aus einem hochkarätigen Bewerberfeld als Gewinnerin hervor. Die in München lebende Schmuckkünstlerin wird vom 1. Mai bis 31. Juli 2020 das symbolische Amt des Erfurter Stadtgoldschmiedes bekleiden und in Erfurt arbeiten. Im Rahmen einer Ausstellung wird sie anschließend ihre Arbeiten präsentieren.

Die Gewinnerin Alexandra Bahlmann (geboren 1961) wurde vielfach mit internationalen Preisen ausgezeichnet und gilt in Fachkreisen als Ausnahmetalent. Sie lehrt an renommierten Hochschulen und Akademien für Schmuck. Als Schmuckkünstlerin hat sie sich vor allem einem Thema verschrieben: der Halskette. Kulturhistorisch betrachtet ist Halsschmuck eine sehr alte Form des Schmucks. Alexandra Bahlmann vermag es, diese Form immer wieder auf überraschende Weise zu interpretieren, mal sehr schlicht, dann wieder opulent. Ihr künstlerischer Ansatz kann als klassisch beschrieben werden. Ihr Credo lautet: Schmuck muss tragbar sein und aus edlen Materialien wie Gold, Silber, Palladium und Edelsteinen bestehen. Wie sie damit umgeht, hat „Vorbildfunktion“ (Rüdiger Joppin).

Tagebuch der Stadtgoldschmiedin

Es sind keine Einträge vorhanden.

Alexandra Bahlmann