SA KRV421 "Äußere Oststadt"

Sanierungssatzung

Geltungsbereich: SA KRV421 "Äußere Oststadt" Geltungsbereich: © Stadtverwaltung Erfurt

Satzung der Stadt Erfurt über die förmliche Festlegung des Sanierungsgebietes Äußere Oststadt

Vollverfahren gemäß § 142 Absatz 1 und 3 BauGB

Status:
Die Sanierungssatzung ist seit 14.12.1996rechtsverbindlich.

Neudefinierung der Sanierungsziele für das Gebiet südlich der Leipziger Straße mit dem am 20.01.2016 durch den Stadtrat beschlossenen "Integrierten städtebaulichen Rahmenkonzept Äußere Oststadt" (siehe unten)

Teilaufhebung der Sanierungssatzung für den Teilbereich Ladestraße mit seit 01.10.2021 rechtsverbindlicher Satzung TAS005 (siehe unten)


Weitere Informationen siehe unten im Downloadbereich

Neudefinierung der Sanierungsziele für das Gebiet südlich der Leipziger Straße

Für das Gebiet südlich der Leipziger Straße wurden mit dem am 20.01.2016 durch den Stadtrat beschlossenen "Integrierten städtebaulichen Rahmenkonzept Äußere Oststadt" (siehe Downloadbereich) die Sanierungsziele neu definiert.

Teilaufhebung der Sanierungssatzung für den Teilbereich Ladestraße

Foto: TAS005 Foto: © Stadtverwaltung Erfurt, Amt für Stadtentwicklung und Stadtplanung

TAS005 - Satzung über die Teilaufhebung der Sanierungssatzung „Äußere Oststadt“ SA KRV421 für den Teilbereich Ladestraße

Status: rechtsverbindlich seit 01.10.2021
 

Weitere Informationen siehe unten im Downloadbereich

Wichtiger Nutzungshinweis!
Die hier bereitgestellten Unterlagen dienen lediglich Ihrer Vorinformation.
Rechtsverbindlich sind nur die Originalsatzungen, die im Bauinformationsbüro zu jedermanns Einsicht bereitgehalten werden.
Lassen Sie sich zum Verständnis der Satzung fachkundig von unseren Mitarbeitern beraten.

Aus technischen Gründen können die im Internet bereitgestellten Unterlagen teilweise unvollständig bzw. nur eingeschränkt lesbar sein. Eine Gewähr für die Richtigkeit dieser Unterlagen kann nicht übernommen werden.

Zum Stadtplan

Bauinformationsbüro