Kinderreisepass

Information zu der Leistung

  • persönliche Vorsprache bei Antragstellung durch mindestens einen Sorgeberechtigten (Personalausweis oder Reisepass ist vorzulegen)
  • persönliches Erscheinen von Kindern (unabhängig vom Alter) ebenfalls erforderlich 
  • Die Ausstellung eines Kinderreisepass ist nur bis zum Ablauf des 12. Lebensjahres möglich.
  • Die Gültigkeitsdauer für Kinderreisepässe beträgt ein Jahr.
  • Der Kinderreisepass ist nur eingeschränkt gültig. Informieren Sie sich bitte vorab unter  www.auswaertiges-amt.de über die Einreisebestimmungen des jeweiligen Reiselandes. Dort finden Sie auch weitere Informationen zu Ihrem Reiseland.
  • Weitere Informationen finden Sie auf www.auswaertiges-amt.de/de/ReiseUndSicherheit sowie auf der entsprechenden Seite des Bundesinnenministeriums.

Benötigte Unterlagen

  • grundsätzlich 1 aktuelles biometrisches Passbild
    • Es besteht im Bürgeramt die Möglichkeit unter Nutzung des Fotoautomaten "Speed-Capture-Station" ein biometrisches Passfoto zum Preis von 4,50 EUR zu erstellen. Der Automat ist für Brillenträger und für Personen unter 1,20 m nur bedingt nutzbar. Das Foto wird ausschließlich zur Bearbeitung Ihres Anliegens verwendet und kann Ihnen nicht in ausgedruckter oder elektronischer Form zur Verfügung gestellt werden. Bitte begeben Sie sich bei Terminbuchung rechtzeitig vor Ihrem gebuchten Termin zum Fotoautomaten im 1. Obergeschoss (Neubau, Großraumbüro Meldeangelegenheiten). Planen Sie hierfür bitte ca. 15 Minuten ein. Weitere Informationen zum Fotoautomaten "Speed-Capture-Station".
  • Personalausweis oder Reisepass aller sorgeberechtigter Personen
  • Geburtsurkunde des Kindes (im Original)
  • alte Ausweisdokumente  des Kindes (wenn vorhanden)
  • falls erforderlich: Zustimmungserklärung für Dokumente Minderjähriger
  • Die Ausstellung eines Passes oder Kinderreisepasses für Minderjährige bedarf der Beantragung beider Elternteile, wenn ihnen das gemeinsame Sorgerecht zusteht, sie miteinander verheiratet sind und zusammenleben. Die Beantragung durch einen Sorgeberechtigten kann erfolgen, wenn die schriftliche Zustimmung des anderen Sorgeberechtigten vorliegt. Die Unterschrift auf der Zustimmungserklärung wird im Bürgerservicebüro anhand einer durch den Antragsteller vorzulegenden Kopie des Personalausweises oder Reisepasses des nicht vorsprechenden Sorgeberechtigten geprüft.
  • Beantragt ein Elternteil bei nicht miteinander verheirateten Eltern den Pass oder Kinderreisepass allein, sollen bei gemeinsam bestehendem Sorgerecht die Zustimmung des anderen Elternteils sowie der Sorgerechtsbeschluss vorgelegt werden. Die Prüfung der Unterschrift auf der Zustimmungserklärung erfolgt wie vorgenannt erläutert.

Benötigte Unterlagen für die Aktualisierung des Kinderreisepasses:

  • aktuelles biometrisches Passfoto des Kindes
  • Personalausweis oder Reisepass der vorsprechenden, sorgeberechtigten Person
  • der aktuelle Kinderreisepass

Wichtig

In Zweifelsfällen kann die Passbehörde weitere Unterlagen verlangen (zum Beispiel Sorgerechtsbeschlüsse, aktuelle Personenstandsurkunden, Nachweise über die deutsche Staatsangehörigkeit). In diesen Fällen ist es unter Umständen erforderlich, dass Sie ein weiteres Mal persönlich vorsprechen. Wir empfehlen daher vorhandene Nachweise zum Sorgerecht stets mitzubringen!

Besonderheiten

Verlängerung des Kinderreisepasses:
Eine Verlängerung ist nur möglich, solange der Kinderreisepass noch gültig ist. Der späteste Termin für die Verlängerung ist daher der Tag des Ablaufdatums.

Aktualisierung des Kinderreisepasses:
Der Kinderreisepass kann während seiner Gültigkeitsdauer aktualisiert werden. Dazu wird ein neues Passbild angebracht und die Angaben zur Körpergröße oder Augenfarbe werden aktualisiert. Die Gültigkeitsdauer beträgt ab Aktualisierungsdatum maximal 1 Jahr.

Kosten

Gebühr 13,00 EUR für die Neuausstellung eines Kinderreisepasses

Gebühr   6,00 EUR für die Verlängerung bzw. Aktualisierung des Kinderreisepasses

Zuständige Stelle