Umschreibung einer ausländischen Fahrerlaubnis außerhalb der EU

Information zu der Leistung

  • Hauptwohnsitz muss in Erfurt sein
  • ausländische Fahrerlaubnis muss gültig sein

Benötigte Unterlagen

  • Nachweis des Wohnsitzes im Ausland während des Erwerbs der Fahrerlaubnis (Aufenthaltsbescheinigung der Ausländerbehörde bzw. Bescheinigung Schüleraustausch o.ä.)
  • Personalausweis oder Reisepass
  • 1 biometrisches Lichtbild nach der Passverordnung (Frontalaufnahme ohne Kopfbedeckung und ohne Bedeckung der Augen) 
  • ausländischer Führerschein mit anerkannter Übersetzung
  • Sehtest (bei Fahrerlaubnisklasse A, B, BE, M, L, S und T)
  • augenärztliches Gutachten (bei Fahrerlaubnisklasse C1, C1E, C, CE, D1, D1E, D, DE)
  • allgemeinmedizinisches Gutachten (bei Fahrerlaubnisklasse C1, C1E, C, CE, D1, D1E, D, DE)
  • Nachweis der Ersten Hilfe

Kosten

49,20 EUR

Weiterführende Informationen

Hinweise

  • wenn kein persönliches Erscheinen des Antragstellers möglich ist, reicht eine schriftliche Vollmacht unter Beifügung des Originalpersonaldokumentes, des Führerscheins und des unterschriebenen Formulars zur Herstellung des Führerscheines, welches im Vorfeld der Antragstellung am Info-Stand abgeholt werden müsste
  • im Rahmen des Antrages Absolvierung der theoretischen und praktischen Prüfung
  • Ausnahmen von Prüfungen nach Vorlage bestimmter Unterlagen sind möglich (Anlage 11 der  FeV), ggf. Rücksprache

Ansprechpartner

Information Bürgeramt

Zuständige Stelle

Weitere Leistungen in der Kategorie Auto und Fahrerlaubnis