Internetbasierte Außerbetriebsetzung

Information zu der Leistung

Seit dem 01.01.2015 werden auf den durch die Zulassungsbehörde neu zugeteilten Kennzeichen Stempelplaketten mit Druckstücknummern und Sicherheitscode angebracht sowie Zulassungsbescheinigungen Teil I mit den vorgenannten Sicherheitsmerkmalen ausgegeben. Für diese Fahrzeuge kann die Außerbetriebsetzung online über ein dezentrales Internetportal beantragt werden (internetbasierte Außerbetriebsetzung).

Die Voraussetzungen sind auf der Internetseite des Bundesministeriums für Verkehr und digitale Infrastruktur (BMVI) veröffentlicht sowie die Beschreibung des Ablaufs unterstützt durch kurze Videosequenzen.

Liegen die Voraussetzungen für die Außerbetriebsetzung nach maschineller Prüfung durch das Portal vor, wird das Fahrzeug in einer automatisierten Entscheidung außer Betrieb gesetzt.
Die Online-Außerbetriebsetzung kann nicht angewendet werden bei Wechselkennzeichen für Motorräder oder Anhänger, bei verwerteten Fahrzeugen und wenn ein Kennzeichen oder die Zulassungsbescheinigung Teil I verloren gegangen oder gestohlen worden ist.

Kosten

Die Gebühren richten sich nach der Gebührenordnung für Maßnahmen im Straßenverkehr (GebOst) und werden einzelfallbezogen berechnet:

6,30 EUR

Zuständige Stelle

Weitere Leistungen in der Kategorie Auto und Fahrerlaubnis